Kirchliche TelefonSeelsorge in Berlin und Brandenburg

0800 111 0 111

Ihr Anruf ist kostenfrei.

0800 111 0 222

Ihr Anruf ist kostenfrei.

Spenden Sie der Kirchlichen TelefonSeelsorge in Berlin und Brandenburg
"Ich finde es wichtig, zu helfen.
In eine schwierige Situation kann jeder geraten."

Spenden Sie Lebensmut!

Allein, einsam und niemand ist da. Die Gedanken kreisen, nichts scheint mehr sinnvoll, kein Ausweg ist zu sehen. In dieser Situation brauchen Menschen Unterstützung, Beistand und ein offenes Ohr. Mit Ihrer Spende helfen Sie sicherzustellen, dass genau in diesen Augenblicken jemand da ist.

Die Kirchliche TelefonSeelsorge sorgt dafür, dass 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr jemand zuhört. Von Oktober 2016 bis November 2017 wählten über 58.000 Menschen aus ganz Deutschland die Seelsorgenummern.

Die Arbeit der Kirchlichen TelefonSeelsorge ist nur durch das unermüdliche Engagement der über 335 ehrenamtlich Mitarbeitenden möglich.

Mit Ihrer Spende …

  • … von 30 Euro helfen Sie, die Fortbildungskosten für durchschnittlich je 100 Telefongespräche zu decken
  • … von 75 Euro unterstützen Sie eine zweistündige Supervision von 12 TelefonSeelsorgerinnen und TelefonSeelsorgern
  • … von 160 Euro finanzieren Sie eine Ausbildungsstunde

Viele gute Gründe für eine Spende

  • Sie möchten, dass einsame und verzweifelte Menschen Hilfe erhalten
  • Ihnen ist wichtig, dass Menschen in Lebenskrisen immer einen Ansprechpartner haben, der ihnen zuhört – sofort, auch nachts, an Sonn- und Feiertagen, ohne sich an Öffnungszeiten halten zu müssen
  • Sie unterstützen den Gedanken, die Kirchliche TelefonSeelsorge personell zu verstärken, damit alle Hilferufe bei unseren TelefonSeelsorgerinnen und Seelsorgern ankommen und die Anrufer nur noch selten das Besetzt-Zeichen hören
  • Sie möchten mithelfen, dass ausreichend Gelder vorhanden sind, um die einjährige Ausbildung zu finanzieren
  • Ihnen imponiert, dass sich Menschen ehrenamtlich, neben ihren sonstigen beruflichen und familiären Verpflichtungen, für Menschen in Krisen einsetzen
  • Es geht Ihnen gut, und Sie wollen deshalb etwas für andere tun
  • Sie haben einfach keine Zeit, sich selbst ehrenamtlich zu engagieren, deshalb wollen Sie mit Ihrem Geld einen Beitrag leisten, um Menschen in Not zu helfen