Kirchliche TelefonSeelsorge in Berlin und Brandenburg

0800 111 0 111

Ihr Anruf ist kostenfrei.

0800 111 0 222

Ihr Anruf ist kostenfrei.

Die TelefonSeelsorge Potsdam

Wir sind 2 hauptamtliche MitarbeiterInnen (in Teilzeit) mit Geschäftsführung/Leitung und Administration sowie 103 ehrenamtliche TelefonSeelsorgerinnen und TelefonSeelsorger, davon 71 Frauen und 32 Männer.

Geschichte

1992

Erster Initiativkreis zur Gründung einer TelefonSeelsorge in Potsdam.

1993

Zweiter Initiativkreis.

Herbst 1993

Ein erster Ausbildungskurs beginnt, in der Hoffnung, dass die Gründung der TS Potsdam gelingt.

Mai 1994

Gründung einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts durch die Träger.

Juli 1994

Edith Schröder wird als Leiterin angestellt.

1. Oktober 1994

Die TelefonSeelsorge Potsdam nimmt mit 25 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Arbeit auf.

Mai 1995

Die TelefonSeelsorge Potsdam wird offiziell in die Evangelische Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür in der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen.

1. März 1996

Anrufende aus dem Ortsnetz der Stadt Brandenburg können für eine Gebühreneinheit telefonieren

Juli 1997
Bundesweite Schaltung der kostenfreien Rufnummern.
Alle Anrufe bei der TelefonSeelsorge sind gebührenfrei.
Technische Vernetzung mit der Kirchlichen TelefonSeelsorge Berlin und der TelefonSeelsorge Cottbus-Frankfurt (Oder) und damit stärkere Zusammenarbeit aller Stellen der Region.

1. September 1998
Die Ehrenamtlichen der TelefonSeelsorge Potsdam arbeiten rund um die Uhr.

1. November 1998

Eröffnung des Kinder- und Jugendtelefons Potsdam unter Mitwirkung der TelefonSeelsorge Potsdam.

1. Oktober 2004
Die TelefonSeelsorge Potsdam besteht zehn Jahre.
Frau Schröder wird in den Ruhestand verabschiedet und die neue Leiterin Beate Müller eingeführt.

Seit Januar 2005

Zusammenarbeit der TelefonSeelsorge-Stellen Berlin, Cottbus und Frankfurt (Oder) als TelefonSeelsorge Berlin-Brandenburg.
Stärkere Zusammenarbeit und Koordination der Arbeit u.a. in den Bereichen Fortbildungen und Öffentlichkeitsarbeit.

7. Mai 2005

Erstes Benefizkonzert in der Friedenskirche Potsdam (von da ab jährlich im Frühjahr).

2006

Zusätzlicher Aufbaukurs für interessierte Kinder- und Jugendtelefon-Mitarbeiter.

2007

Kurs für interessierte TelefonSeelsorger für die Mail-Beratung des Kinder- und Jugendtelefons.

September 2008

Beginn der Erstellung eine Qualitätshandbuches für die Arbeit der TelefonSeelsorge Potsdam

Juni 2009

Umzug in neue Räume.

1. Oktober 2009

15 Jahre TelefonSeelsorge Potsdam.
218.000 Gespräche wurden in dieser Zeit am Telefon geführt. 18 Ausbildungskurse mit insgesamt fast 300 Teilnehmer/innen fanden statt.

Juni 2010

Qualitätshandbuch ist fertiggestellt und freigegeben.

Mai 2013

Zweite Notrufleitung geht ans Netz und wird stundenweise besetzt.